Bessere Lebensläufe …

oder wie Sie verhindern, dass Ihr Lebenslauf Sie dequalifiziert.

Meine Mutter pfegte oft zu sagen:  “Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr”. Dieser Spruch ist mir noch allzu gut im Gedächtnis. Für Lebensläufe gilt dieses Sprichwort mehr denn je. Allerdings mit einer kleinen Ergänzung. “FALSCHE Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr” sollte als eine Art inoffizielles Motto beim Abfassen des Lebenslaufs gelten.

Worauf kommt es beim Lebenslauf an?

Das Bewerbungsportal Karriere.at versuchte diese Frage zu beantworten und startete vor einiger Zeit eine Umfrage. Man befragte 123 Personalverantwortliche nach den K.O.-Kriterien in einem Lebenslauf.

Lebenslauf-Checkliste: ein unverzichtbares Tool

Wie trägt man die duale Ausbildung / Lehre in den Lebenslauf ein? Wie geht man mit Präsenz- oder Zivildienst um? Wie ist das mit Zeitarbeit?

Eine klare Linie ist wichtig

Gerade in Lebensläufen ist es wichtig, eine klare Linie zu fahren. Die Struktur und der Aufbau des Lebbenslaufes sollen für die Rekrutierungs-Abteilungen sofort ersichtlich sein. Der Inhalt wird gerne schnell erfasst, bevor er auf einem der A, B, C-Stapeln landet. Daher ist es wichtig eine klare Struktur aufzubauen und einige kleine Tipps zu berücksichtigen. Bedenken Sie einfach, dass Recruiter*innen sich relativ wenig Zeit nehmen können, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Daher sind klare, gut strukturierte und auf die Position hin zugearbeitete Lebensläufe klar im Vorteil.

Nutzen Sie diesen Vorteil jetzt für sich.  Sollten Sie sich bei der Gestaltung Ihres Lebenslaufes dennoch nicht sicher sein, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich  freue mich auf Ihre Anfrage per Mail…

Lebenslauf-Checkliste